Gehe zu: Suche, Navigation oder Hauptinhalt.

solid_state_transcendFlash-Festplatten, sogenannte Solid State Drives (SSDs), sind robust, sparsam und leistungsstark. Gegenüber herkömmlichen Festplatten bieten sie einige Vorteile. Dazu gehören hohe Transferraten, Stabilität, Stoßsicherheit und ein geräuschloser Betrieb. Des Weiteren sind sie weniger temperaturanfällig. Bisher allerdings war die geringere Speicherkapazität ein Argument gegen einen Kauf.

Mittlerweile ist die Entwicklung so weit fortgeschritten, dass es ratsam ist, SSDs bei Bedarf einer neuen Festplatte in Erwägung zu ziehen. SSDs sind, besonders für den mobilen Einsatz, ideale Speichermedien. Transcend, Anbieter von Speicherlösungen und Multimediaprodukten, zeigt für welchen Käufer sie sich besonders eignen.

Es ist empfehlenswert, sich vor dem Kauf einer neuen Festplatte Gedanken zu machen, wofür sie gebraucht wird. Die Nachteile der SSD liegen in der noch begrenzten Kapazität im Vergleich zu herkömmlichen Festplatten sowie in den hohen Preisen. George Linardatos, General Manager von Transcend Deutschland, erwartet allerdings, dass die Preise in Zukunft tendenziell sinken werden.

Erhebliche Vorteile im mobilen Einsatz

Die Flashspeichertechnik weist bereits erhebliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Festplatten auf, die besonders im mobilen Bereich zur Geltung kommen. Zu den Problemen der normalen Festplatten zählen die hochempfindliche Mechanik, ein starker Verschleiß sowie ein hoher Stromverbrauch. Solid State Drives hingegen verfügen über eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Erschütterungen und Magnetfeldern, da die Flashtechnologie keine beweglichen Teile verwendet. Auch Stromverbrauch und Wärmeentwicklung sind erheblich geringer. Darüber hinaus überzeugen sie mit einer extremen Leistungsstärke.

Für Nutzer von Netbooks, Notebooks und Ultrabooks sind SSDs wie geschaffen. Der User-Trend geht dahin, dass vor allem Betriebssysteme und Programme auf den externen Flashfestplatten gespeichert werden. So laufen sie schneller als auf den internen Festplatten. Diese können eher für Datenfresser wie Fotos, Videos und Musik genutzt werden. Laptops lassen sich auf diesem Weg einfach und effizient aufrüsten.

Nutzer, die ihre Festplatte nur am Heimrechner verwenden und denen es vorrangig um viel Speicherplatz, nicht aber um die Datenübertragungsgeschwindigkeit geht, sind derzeit mit herkömmlichen Festplatten richtig beraten. Doch laut George Linardatos sind Solid State Drives die Speichermedien der Zukunft. Sie eignen sich für Benutzer, die eine Festplatte suchen, mit der sie viel unterwegs sind – kleine, sehr schnelle und besonders robuste Speichermöglichkeiten, die sich durch ihre Leistungsstärke auszeichnen. (Quelle: Transcend Deutschland)



Beitrag kommentieren