Gehe zu: Suche, Navigation oder Hauptinhalt.

sdhc_karteDie Preisspanne bei SDHC-Speicherkarten ist groß und richtet sich meist nach der Übertragungsgeschwindigkeit. Die Wahl der richtigen Speicherkarte sollte folglich vom Nutzen abhängen und damit den Geldbeutel schonen. Doch welche Karte oder vielmehr welche Klasse ist denn nun die Richtige? Der Spezialist für Speichermedien Transcend gibt einen Überblick über die einzelnen Klassen und deren Einsatzbereiche.

Die meisten digitalen High-Tech-Geräte wie Digitalkameras, Camcorder, HDTVs, Navigationsgeräte und digitale Bilderrahmen sind mit einem SDHC-Kartensteckplatz ausgestattet. Entsprechende SDHC-Speicherkarten sind im Handel mit vier verschiedenen Geschwindigkeiten erhältlich und entsprechend auf der Vorderseite gekennzeichnet. Die Klasseneinteilung wurde von der Secure Digital Association (SDA), einer Industrieallianz zur SD-Speichertechnologie vorgenommen, um den Nutzern einen besseren Überblick im Markt zu verschaffen. Es gibt die Klassen zwei, vier, sechs und zehn. Eine Class 10-SDHC-Karte bietet eine garantierte Übertragungsgeschwindigkeit von mindestens 10MB pro Sekunde und ist damit im SDHC-Bereich aktuell das Maß aller Dinge. Je höher die Geschwindigkeitsklasse, desto schneller und reaktionsfähiger ist die Karte. Es gibt unzählige Anwendungsmöglichkeiten und Anforderungen für SDHC-Karten. Transcend Deutschland hat eine Übersicht erstellt, welche Geschwindigkeitsklasse für welche Anwendung in Frage kommt:

Class 10

Anwendungsgebiet: Digitale High-End Spiegelreflexkameras

Für professionelle Fotografen ist eine Class 10“-SDHC-Karte die beste Wahl. Diese wurden speziell für den Einsatz in hochentwickelten digitalen Spiegelreflexkameras entwickelt, die große RAW-Dateien generieren. Class 10-Karten bieten eine außergewöhnlich schnelle Datentransferleistung, die nicht nur Verzögerungen bei der Aufnahme von Full-HD-Videos vorbeugt, sondern auch das fortlaufende Schießen von Fotos ermöglicht – was insbesondere beim Sport oder anderen schnellen Ereignissen wichtig ist.

Class 6

Anwendungsgebiet: Standard Digitalkameras

Für digitale Spiegelreflexkameras oder Digitalkameras mit speziellem Objektiv für Bilder im hohen Megapixel-Bereich ist die Geschwindigkeit einer SDHC Class 6-Speicherkarte ausreichend. Diese im mittleren Preissegment angesiedelten Karten liefern eine hervorragende Geschwindigkeit zu einem erschwinglichen Preis. Die Class 6 ist der Allrounder unter den SDHC-Karten und vielfach ohne Komplikationen einsetzbar.

Class 4/Class 2

Anwendungsgebiet: Digitalkameras für Anfänger & Unterhaltungselektronik

Für Anfänger und Amateurfotografen, die gewöhnliche Digitalkameras ohne besondere Geschwindigkeitsfunktionen haben, sind Class 4-SDHC-Karten eine gute Alternative. Diese Karten bieten für den günstigen Preis eine hohe Qualität. Wer nach einer Speicherkarte sucht, die den alltäglichen Fotografie-Ansprüchen entspricht, sind Class 4-Karten die ideale Wahl. Class 2-SDHC-Karten sind die günstigsten Speicherkarten mit einer relativ niedrigen Lesegeschwindigkeit. Die Geschwindigkeit, verbunden mit einer hohen Speicherkapazität, reicht aber aus, um interne Speicher von Multimediageräten und Unterhaltungselektronik wie digitale Bilderrahmen, Fernseher, Drucker oder HD-Media-Player zu erweitern.

Die nächste Generation – SDXC

Für die Foto-Profis, die tagtäglich im HD-Bereich filmen und aufnehmen, sind Transcends Ultimate SDXC Class 10-Karten der ideale Begleiter. Die SDXC-Karten sind kompatibel zu aktuellen digitalen High-End Spiegelreflexkameras und HD-Camcordern. Ausgestattet mit einer Speicherkapazität von 64GB und dem exFAT Dateisystem, das Dateien unterstützt, die größer als 4GB sind, ermöglichen die SDXC-Karten lange HD-Videoaufnahmezeiten und hochauflösende digitale Fotoaufnahmen.

Doch nicht nur die Geschwindigkeit ist entscheidend. Käufer von Speicherkarten sollten auf Markenware mit entsprechenden Qualitätsstandards achten, um die Funktionalität sicherzustellen und Datenverlust zu vermeiden. Schließlich sollen die Urlaubsbilder oder das Arbeitsergebnis eines ganzen Tages nicht verloren gehen. Wer an der Qualität spart, setzt nicht selten wertvolle Daten aufs Spiel.

Die Preise für SDHC-Karten der einzelnen Klassen variieren je nach Geschwindigkeitseinteilung. Für einen Preisvergleich lohnt sich der Blick ins Internet. Preissuchmaschinen und Online-Shops für Speichermedien bieten eine Übersicht über die aktuelle Marktlage. (von Transcend Deutschland)

Empfehlung: SDHC-Speicherkarten bei Amazon



Beitrag kommentieren